Am vergangen Samstag vertragen das U19-Juniorenteam Nico und Timo Volk den RVC Prechtal beim Internationalen Otto-Seckinger-Gedächtnisturnier in Hardt. Dort trafen sie auf starke Gegner. Doch durch eine gute Tagesform konnten sie den Bayrischen Meister RMSV Lautrach klar mit 9:0 besiegen. Es folgten weitere deutliche Siege gegen RSV Hardt (9:2), RSV Alpirsbach (8:4) und RSV Wehr (10:2). Somit musste das letzte Spiel gegen die C-Kadermannschaft Öflingen den Turniersieg entscheiden. Dort setzte sich unsere Mannschaft durch eine tolle kämpferische Leistung mit 5:3 durch und belegte somit den ersten Platz des Turniers.

Auch das Oberliga-Team Patrick Volk/Simon Wisser stellten sich am vergangenen Samstag beim Otto-Seckinger-Gedächtnisturnier in Hardt einer starken internationalen Konkurrenz. Dabei zeigten sich die beiden Prechtäler von einer sehr guten Seite. Das Auftaktspiel gegen die Schweizer NL-B-Mannschaft Frauenfeld konnte 4:2 gewonnen werden. Die französische Mannschaft VC Dörlisheim mit U32-Europameister Thomas Leclerc wurde ebenfalls klar mit 6:2 für den RVC Prechtal entschieden. Es folgte ein 3:1-Sieg gegen die zweite Schweizer Mannschaft VC Schöftland, die in der höchsten nationalen Liga spielt. Gegen das deutsche Zweitligateam aus Waldrems folgte ein sehr gutes Unentschieden. Zum Abschluss stand das entscheidende Spiel um den Turniersieg gegen den Lokalmatadoren RSV Hardt an. Mit einem überlegenen 6:1 Sieg konnte der erste Platz erreicht und der Pokal nach Prechtal geholt werden.