2010

Erstmals findet zusätzlich zur Deutschen Meisterschaft ein Paracycling-Europacup in Elzach statt. Etwa 100 Sportler aus 12 Nationen nehmen teil. Das Einzelzeitfahren startet beim Prechtäler Rathaus und führt hinauf auf die „Wilhelmshöhe". Fast 100 Helferinnen und Helfer von DRK, Feuerwehr und Polizei,sowie einem großen RVC-Team sind im Einsatz.

Bei der Regio-Tour International helfen wir mit 10 Ordnern in Kiechlingsbergen aus. Beim „Prächter Fest" sind wir wieder für die Getränke zuständig.Mit über 30 Teilnehmern sind wir beim Festumzug der Trachtenkapelle Oberprechtal seit langen Jahren mal wieder „Korsomässig" unterwegs.

Marco Häringer und Simon Becherer belegen den vierten Platz bei der DM der Junioren in Kamp-Lintfort.

2011

Marius Becherer und Claudius Holzer werden in Duderstadt Fünfte bei der Deutschen Jugendmeisterschaft.

Der Paracycling-Europacup hat sich mit 150 Startern aus 18 Nationen in Elzach etabliert. Das RVC-Team hat die anspruchsvolle Aufgabe wieder großartig gemeistert und bekommt viel Lob.

Die Vorstandschaft geht nahezu unverändert ins Jubiläumsjahr, Franz Bischoff wird zum 16. Mal zum Vereinsvorstand gewählt.

2012

Neben den Erfolgen im sportlichen Bereich gab es da doch auch wieder Einiges, u.a. den 3. Europa-Cup im Paracycling in Elzach, den man wieder in Zusammenarbeit mit der Stadt Elzach organisiert und durchgeführt hatte.

Auch über das 100-jährige Jubiläum wurde berichtet bei dem ein Festbankett in der Steinberghalle abgehalten wurde.

Als emotionales Highlight war der Rücktritt von Markus und Alex zu erwähnen. Als bisher einziges Team des RV Prechtal konnte der Aufstieg in die zweite Bundesliga, sowie der 1. Bundesliga gelingen. Neben einem Jahr Bundesliga spielten sie mehrere Jahre erfolgreich in der 2. Bundesliga.

2013

Neben den Erfolgen im sportlichen Bereich gab es da doch auch wieder Einiges, u.a. den 4. Europa-Cup im Paracycling in Elzach, den man wieder in Zusammenarbeit mit der Stadt Elzach organisiert und durchgeführt hatte. Weitere Highlights waren die traditionelle Weihnachtsfeier und das Dorffest.

Im Sportbereich werden gute Leistungen im Nachwuchsbereich notiert. Die Elite befindet sich im Umbruch.

Nach 18 Jahren Schriftführer (1963 - 1981) und mehr 30 Jahren 1. Vorstand (1981 - 2013) verlässt Franz Bischoff die Vorstandschaft des RV Prechtal. Als Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit wird Franz Bischoff zum Ehrenvorstand ernannt. Des Weiteren wird er mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg geehrt.

2014

Der diesjährige Höhepunkt war der 5. Europacup im Paracycling. Dieser fand wie gewohnt in Elzach statt. Traditionen wie Fronleichnam, Weihnachtsfeier, Christbaumsammelaktion und die 1. Mai Wanderung sind nach wie vor Bestandteil des Vereinsleben.

Von der Jugendabteilung fand eine "Ab durch den Wald"-Aktion statt, bei dem man mit dem Fahrrad zum Schlosshof gefahren ist. Es fand außerdem auch ein Hüttenwochenende in Schönwald statt.

2015

Eine Premiere steht dem RV Prechtal bevor: Der Worldcup im Paracycling findet Einzug in Elzach. Es ist einer von drei Worldcup, die im Jahr 2015 statt finden. Ein riesen Event bei dem mehr als 350 Sportler nach Elzach reisen und mehrere Wochen davor auf den Strecken trainieren. Bei dem sonnigen Wochenende finden viele Zuschauer den Weg nach Elzach und bejubeln die Leistungen der Sportler.