Letze Aktualisierung: 06.062016

RVC Prechtal mit zwei Mannschaften in der Finalrunde

Mit 30 Mannschaften in fünf Gruppen wurde am letzten Samstag die erste Aufstiegsrunde zur Zweiten Radball-Bundesliga ausgetragen. Für die Hälfte der Teams ist der Aufstiegstraum bereits zuende, die verbliebenen 15 Mannschaften werden sich am 08. Juli um die neun freien Plätze in den drei Staffeln duellieren. Der RVC Prechtal war am Samstag mit drei Mannschaften ins Rennen gegangen, zwei davon haben den Sprung ins Finale geschafft.

Mehr…

Für Prechtal 1 mit Patrick Volk und Simon Wisser war am Samstag in Bechhofen die Aufgabe noch zu schwer. Für die Beiden war das Erreichen der Aufstiegsrunde in ihrem ersten Oberligajahr ein großer Erfolg. Nach der knappen 2:3 Auftaktniederlage gegen Prechtal 2 war man bereits unter Druck geraten,  konnte das Spiel gegen Langenwolschendorf  mit Mühe und einem 4:3 für sich entscheiden. Mit einem weiteren Erfolg gegen München-Moosach hätte Prechtal Platz drei bereits klarmachen können, da das Team aus Ehrenberg kurzufristig ausgefallen war. Allein die Nerven spielten nicht mit und so ging die Partie mit 4:6 verloren und der nachfolgende Gegner Bechhofen liess den jungen Prechtälern beim 5:1 keine Chance. Mit Platz vier war man ausgeschieden.

Anders Prechtal 2 mit den routinierten Simon Becherer und Marco Häringer. Dem 3:2 Auftaktsieg gegen Prechtal 1 ließ man ein verdientes 2:2 Remis gegen Gastgeber Bechhofen folgen. Der etwas glückliche 6:5 Sieg gegen München-Moosach und das klare 4:1 über Langenwolschendorf reichte zu 10 Punkten, zum Gruppensieg fehlte ein einziges Tor, doch Platz Zwei hinter Bechhofen reichte für das angestrebte Weiterkommen.

Prechtal 3 mit Marius Becherer und Claudius Holzer mussten im hessischen Worfelden anreisen, und hier war die Gruppe mit sechs Mannschaften komplett. Prechtal begann mit einem 2:2 Remis gegen den vermeintliceh stärksten Gegner aus Reichenbach. Trotz gutem Zusammenspiel mußte sich Prechtal anschließend Gastgeber Worfelden mit 2:4 geschlagen geben. In der Begegnung gegen baunatal erwiesen sich die Prechtäler als das stärkere Team und gewann verdient mit 4:1. das Weiterkommen war dann nach dem wichtigen 5:2 Erfolg gegen Bolanden gesichert, und die mit 3:5 verlorenen Schlusspartie gegen Wiednitz blieb ohne Folgen. Als Gruppendritter bleiben M. Becherer / C. Holzer ebenso im Rennen um den Aufstieg in Liga Zwei wie ihre Vereinskollegen S. Becherer / M.Häringer.

Weniger…

Jule Böcherer vom RVC Prechtal ist Badische Meisterin

Es ist nicht nur ihr bisher größter persönlicher Erfolg, Jule Böcherer holte am Sonntag in Gutach auch den ersten Badischen Meistertitel für das Kunstradteam des RVC Prechtal. Mit einer nahezu fehlerfreien Kür verwies die junge Prechtälerin ihre 13 Konkurrentinnen in der Klasse U11 auf die Plätze.

Sehr gut auch die Platzierung von Lene Wehrbein welche ihre erste Teilnahme mit Platz 7 abschloss. In der Klasse U13 zeigte Luisa Läufer einmal mehr ihre Klasse und wurde 5. bei 20 Teilnehmerinnen. Hier belegte Leonie Schmieder Rang 12. Mit Platz 4 in der Klasse U15 rundete Sarah Hoch das sehr gute Gesamtergebnis für die jungen Prechtäler Kunstradsportlerinnen ab.

Franz Bischoff
RVC Prechtal

Badischer Verbandspokal geht nach Prechtal

In der Radsporthalle Singen wurde am vergangenen Samstag das Finale zum badischen Verbandspokal ausgespielt. Überlegen holten sich die beiden Prechtäler Marius Becherer und Marco Häringer mit fünf gewonnenen Spielen  den Pokalsieg vor Konstanz und Lauterbach und sirten sich damit die Startberechtigung beim Radball-Deutschlandpokal. Zum Auftakt konnte Leimen überlegen mit 9:2 geschlagen werden, klar auch der 4:0 Erfolg über Gastgeber Singen. Einem knappen 3:2 Erfolg über Konstanz liess Prechtal ein 6:0 über Offenburg sowie rin 2:0 über Lauterbach folgen uns sicherte sich mit 15 Punkten den Gesamtsieg.

Franz Bischof

RVC Prechtal

Oberligisten des RVC Prechtal erfüllen Saisonerwartungen

Mit dem Finalspieltag in Filderstadt ging die Saison der Radball-Oberliga zuende. Dort zeigten sich die drei Teams des RVC Prechtal nochmals in guter Verfassung. Prechtal 1 mit den jungen Spielern Patrick Volk und Simon Wisser erspielten sich nochmals 7 Punkte und rückten mit insgesamt 41 Zählern auf rang 8 der Tabelle vor, für Liganeulinge und direkt aus dem Juniorenlager kommend, ein respektables Gesamtergebnis. Zumal sich die beiden durch ihren Viertelfinalsieg zum Deutschlandpokal der Klasse U23 und den damit verbundenen EInzug ins Halbfinale noch ein attraktives Saisonziel gesetzt haben.

Mehr…

Für Prechtal 2 mit Simon Becherer und Marco Häringer geht die Saison Anfang Juni mit der Aufstiegsrunde zur Zweiten Bundesliga weiter. Als Tabellenvierter mit 49 Punkten darf man mit der abgelaufenen Punkterunde zufrieden sein, das Vereinsziel mindestens eine der drei Mannschaften in diese Aufstiegsrunde zu bringen wurde von den Routiniers erreicht.

Aufgrund der Tatsache, dass Marius Becherer und Claudius Holzer nahezu die gesamte Saison nicht zusammen trainieren konnten, ist Platz 7 mit 48 erreichten Punkten ein sehr gutes Ergebnis. Den zwei Siegen von Filderstadt stand eine knappe und vermeidbare 3:4 Niederlage gegen Oberesslingen 2 gegenüber, was den beiden den EInzug in die Aufstiegsrunde kostete. Da aber eine der vor ihnen liegenden Mannschaften voraussichtlich auf diese Aufstiegsmöglichkeit verzichten wird, besteht durchaus die Chance als Nachrücker um den AUfstieg in Liga Zwei mitspielen zu dürfen.

Franz  Bischoff
RVC Prechtal

Weniger…